Home / Sonder Schneidwerkzeuge / VHM Hartmetall Schneidwerkzeuge

VHM Hartmetall Schneidwerkzeuge

TM d.o.o. entwickelt, projektiert und fertigt Schneidwerkzeuge aus Hartmetall (VHM) seit ihren Anfängen.

Wenn Sie mit dem Hartmetall (VHM) noch nicht vertraut sind, im Text unten sind einige Schlüsselfaktoren und Funktionen beschrieben:

Carbide

Gesinterte Hartmetallwerkzeuge wurden zum ersten Mal von Herrn Friedrich Krupp aus Deutschland im Jahr 1927 unter dem Namen Widia (wie Diamant) vorgestellt. Während des II. Weltkrieges entstand ein Mangel an Wolfram in Deutschland. Zufälligerweise wurde festgestellt, dass das Wolframcarbid, das Metall viel effizienter, als das Wolfram in HSS, schneidet. Wegen der wirtschaftlichen Nutzung von Wolfram, wurden die Hartmetalle für die Metallbearbeitung zunehmend eingesetzt.

Hartmetallwerkzeuge sind sehr widerstandsfährig gegen Reibung und können viel höheren Temperaturen als HSS ausgesetzt werden. Hartmetall-Oberflächen werden oft für die Bearbeitung von Materialien wie Hartmetall-Stahl oder Edelstahl verwendet, wie auch in Gelegenheiten bei denen andere Werkzeuge einen stärkeren Verschleiß hätten – wie die Großserienproduktion. Da der Verschleiß der Schneiden an den Hartmetallwerkzeugen minimiert ist, hinterlassen die eine geringere Oberflächenrauhigkeit und Ihre Temperaturbeständigkeit ermöglicht schnellere Betriebsparameter.

Das Material zur Herstellung von Werkzeugen wird gewöhnlich als Hartmetall, gesintertes Carbidhartmetall oder Wolframcarbid genannt. Es handelt sich um eine anorganisch chemische Verbindung, die zu gleichen Teilen aus Wolfram- und Kohlenstoffatomen zusammengesetzt ist, mit Kobalt als Bindemittel. Die Hersteller benutzen Wolframcarbid als Hauptmaterial bei Herstellung einiger Bohrer, die für Bearbeitung mit großen Geschwindigkeiten benutzt werden, da für das Material eine hohe Härte und hohe Warmhärte kennzeichnend ist. Der häufstige Grund für Beschädigung oder Verringerung der Effizienz von Schneiden an Hartmetallwerkzeugen sind die Vibrationen bei der Bearbeitung. Die Hersteller von Hartmetallwerkzeugen verweisen darauf hin, dass eine Bildung der Bediener der Bearbeitungszentren nötig ist, damit eine sachgemäße Handhabung mit dem Werkzeug geleistet wird, um Vibrationen bei der Bearbeitung und somit das Zerbrechen der Werkzeuge zu vermeiden.

Beispiele aus unserer Produktion:

VHM1
VHM2
VHM3
VHM4
VHM5
VHM6
VHM7
VHM8
VHM9
VHM10
VHM11
VHM12
VHM13
VHM14
VHM15
VHM16
Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...
Top